ZATTnews - Artikel lesen und kommentieren - Artikel Nr.: 1244452180

Landesmeisterschaften Schüler A / Jugend A
Kugelstoßer Hendrik Müller (SC Neubrandenburg) sorgte für das wertvollste Ergebnis der diesjährigen Landesmeisterschaften der Schüler A und Jugend A. Mit 19,43 m übertraf er erneut die Norm für die EM U20 Ende Juli in Novi Sad (Serbien). Hervorzuheben sind auch die Leistungen des 16jährigen Tom Kustak (SC Neubrandenburg) der sowohl im Weitsprung (7,02 m) und im Dreisprung (14,59 m) persönliche Bestleistungen erzielte. Christine Menge (SC Neubrandenburg) glänzte ebenfalls beim Weitsprung. Nachdem sie, z.T. unterstützt vom zu starken Rückenwind, bereits fünfmal die 6-m-Marke übersprang erreichte sie im letzten Durchgang bei zulässiger Windunterstützung mit 6,13 m eine neue persönliche Bestleistung. Tom Konrad (Schweriner SC) überquerte mit dem Stab bei böigem Seitenwind sehr gute 4,80 m. Außerhalb der Konkurrenz startend erzielten die B-Jugendlichen Dennis Lewke und Christian Jagusch (beide SC Neubrandenburg) mit 18,75 m bzw. 18,22 m sehr gute Ergebnisse mit der 5 kg schweren Kugel. Bei den Schülern ragten u.a. die Leistungen der 14jährigen Laura-Katharina Bergmann (Schweriner SC), die mit dem Stab 3,00 m übersprang, und des erst 13jährigen Patrick Müller (LG Neubrandenburg), der mit der 4-kg-Kugel 14,20 m erreichte, heraus. Erfolgreichster Teilnehmer der Landesmeisterschaften war der 15jährige Rico Thränert (Schweriner SC). Er gewann die Titel im Hochsprung (1,73 m), über 300 m (37,27 s), im Kugelstoßen (12,51 m) sowie im Diskuswerfen (38,71 m). Mit dem Speer (45,67 m) erreichte er außerdem die Silber- und im Weitsprung (6,17 m) die Bronzemedaille. Erfolgreichste Teilnehmerin war die ebenfalls 15jährige Michaela Wöpe (LAV Ribnitz-Damgarten/ Sanitz), die die Landestitel über 100 m (12,76 s), im Weitsprung (5,35 m) und im Dreisprung (10,78 m) erkämpfte und im Hochsprung (1,45 m) Zweite wurde.

Mit insgesamt 64 errungenen Medaillen (31 Gold-, 19 Silber- und 14 Bronzemedaillen) waren die Neubrandenburger Athleten des SC Neubrandenburg und der LG Neubrandenburg am erfolgreichsten. Jeweils 45 Medaillen errangen die Sportler des 1. LAV Rostock (20/12/13) und des Schweriner SC (13/15/17). Nach den drei Leistungszentren folgten die Trainingsstützpunkte Greifswald (vertreten durch die HSG Universität Greifswald) mit insgesamt 26 Medaillen (4/10/12) sowie Ribnitz-Damgarten/Sanitz (3/6/2) und Mühl Rosin (2/4/5) mit jeweils 11 Medaillen und vielen weiteren Endkampfplatzierungen.

Während bei den A-Jugendlichen der SC Neubrandenburg mit 29 Medaillen (15/9/5) dominierte (1. LAV Rostock 11/4/7, Schweriner SC 2/5/6) war die Bilanz bei den A-Schülern wesentlich ausgeglichener. Hier errangen die Neubrandenburger Leichtathleten 35 Medaillen (16/10/9), die Athleten des Schweriner SC 32 Medaillen (11/10/11) und die des 1.LAV Rostock 23 Medaillen (9/8/6).
Sportler aus 13 Vereinen kamen zu Titelehren, 17 Vereine durften sich über Medaillenplatzierungen freuen und immerhin 20 Vereine erreichten mindestens einen 6. Platz. Während am Samstag vor allem der böige Wind den Sprintern entgegen blies und bessere Sprintzeiten verwehte beeinträchtigten verhinderten am Sonntag auch noch Regen und Kälte weitere Spitzenleistungen.

0 Kommentare
am 08.06.2009 - 11:09 Uhr von PeKo geschrieben
Name:
E-mail: (optional)
Smile: smile wink wassat tongue laughing sad angry crying 

| vergessen
ZATTeam © Copyright 2018. All Rights Reserved.