ZATTnews - Artikel lesen und kommentieren - Artikel Nr.: 1213699272

Schnelle Sprints im Jahnstadion
Bei den Landesmeisterschaften der B-Schüler und B-Jugendlichen sowie der Männer und Frauen am 14. und 15. Juni im Neubrandenburger Jahnstadion nutzten vor allem die Sprinter die sehr guten Bedingungen mit angenehmen Temperaturen und unterstützenden Rückenwind für herausragende Leistungen. Der Greifswalder Sebastian Steffen (Greifswalder SV 04) siegte am Samstag bei den Männern über 100m in sehr guten 10,56 s. Am Sonntag gewann er in ebenfalls ausgezeichneten 21,05 s den 200m-Sprint vor Christian Bernhardt (21,33 s) und Richard Bienasch (beide 1.LAV Rostock, 21,64s). Richard Bienasch erfüllte darüber hinaus als Sieger über 110 m Hürden in 14,28s erstmals die Norm für die WM U20 und belegte über 100m in 10,65s den Silberrang.
Die Siebenkämpferinnen Sonja Kesselschläger (13,53s) und Julia Mächtig (14,17s, beide SC Neubrandenburg) glänzten eine Woche vor der entscheidenden Qlympiaqualifikation in Ratingen mit einem schnellen Hürdensprint. Auch die B-Jugendlichen konnten im Sprint mit sehr guten Leistungen auf sich aufmerksam machen. So sprintet Nadja Krüger (1. LAV Rostock) über 100m Hürden in sehr guten 14,14s zum Landesmeistertitel. Herausragend auch die Sprintleistungen der 15jährigen Stefanie Gotzhein (LAV Waren), die über 100m in 12,54s den 3. Rang belegte und über 200m in 25,35s den Landestitel errang. Phillip Teßnow erreichte mit windunterstützten 10,78s über 100m und regulären 22,08s über 200m einen Doppelsieg.
Die fleißigsten Medaillensammler bei den B-Schülern waren der zwölfjährige Samir El Mekhlafi (1. LAV Rostock), der die Landesmeistertitel im Hochsprung (1,45m), im Weitsprung (4,93m), über 60m Hürden (10,11s) sowie mit der 4x75m-Staffel errang und über 75m zeitgleich mit dem Sieger Philip Mance (TSV Empor Zarrentin) in 10,17s die Silbermedaille erkämpfte, und der dreizehnjährige Florian Junge (HSG Universität Greifswald), der in sehr guten 9,35s über 60m Hürden und im Kugelstoßen (11,50m) siegte, Zweiter im Hochsprung (1,55m) sowie Dritter im Weitsprung (5,14m) wurde.
Mit drei Goldmedaillen erwies sich die zwölfjährige Lina Rietentiet (1. LAV Rostock) bei den Schülerinnen als erfolgreichste Athletin. Sie gewann die Sprints über 75m (10,18s) und 60m ürden (HHürden (10,24s) sowie mit der Vereinsstaffel. Über je zwei Gold- und Silbermedaillen durfte sich die gleichaltrige Nane Schmietendorf (LAC Mühl Rosin) freuen. Sie siegte mit dem Speer (26,09m) und dem Ball (45,5m) und belegte über die Hürden (10,69s) sowie beim Weitsprung (4,80m) zweite Plätze. (9,64s) und belegte zweite Plätze im Weitsprung (5,27m) sowie mit der Staffel. Julia entschied den Hürdensprint für sich (9,71s), wurde Zweite im Hochsprung (1,57m) und Dritte im Weitsprung.

0 Kommentare
am 17.06.2008 - 12:41 Uhr von PeKo geschrieben
Name:
E-mail: (optional)
Smile: smile wink wassat tongue laughing sad angry crying 

| vergessen
ZATTeam © Copyright 2018. All Rights Reserved.